Rheinmuseum Emmerich

Das Rheinmuseum entstand 1964 aus dem ehemaligen Heimatmuseum der Stadt Emmerich am Rhein. Neben Exponaten und Bildern rund um das Leben und Arbeiten am größten Strom Deutschlands, dem Rhein, wird an Hand von mehr als 150 Schiffsmodellen die Entwicklung der Rheinschifffahrt dargestellt. Zahlreiches Schiffszubehör, Anker, Glocken und Schiffslampen und ein Original Ein-Mann-U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg runden das Angebot ab.

Die stadthistorische Sammlung informiert über das Leben früher und die Entwicklung der Hansestadt am Niederrhein.

Das Angebot wird durch verschiedene Themenausstellungen ergänzt.

 

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!

"drunter & drüber

Unter dem Thema „ drunter & drüber“ hat Kuratorin Elise Terfehr eine Sonderausstellung zu Mode und Accessoires aus 150 Jahren zusammengestellt. Museumsleiter Herbert Kleipaß ist es gelungen, die Ausstellung des bad-museums Norderney an den Niederrhein zu holen. Angefangen beim Klassizismus über die Gründerzeit bis zur Jahrhundertwende hat Elise Terfehr zahlreiche Exponate zur Kleidung „drunter und drüber“, passenden Schmuck und Frisurentrends zusammengetragen. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 2. Oktober 2016 um 11:00 Uhr im Rheinmuseum. Der Eintritt ist an diesem Tag frei! Bis zum 18. Dezember bietet sich für jeden – ob groß ob klein – die Möglichkeit einzutauchen in die Mode der letzten 150 Jahre.
Am 3. Oktober ist das Museum geschlossen.

Wir haben auch montags für Sie geöffnet!